VLN_02_Bonk_03

Bonk: 4 Autos beim 3. VLN-Rennen

[Teaminfo] „Unser Ziel für das dritte VLN-Rennen ist ganz klar. Wir wollen unsere Führung im BMW M235i Racing Cup verteidigen und möglichst sogar ausbauen“, erläutert Teamchef Michael Bonk. Mit vier Fahrzeugen tritt die Mannschaft aus Münster beim 58. ADAC ACAS H&R-Cup auf dem Nürburgring an.

Alexander Mies/Michael Schrey, die Tabellenführer im BMW M235i Racing Cup, wollen nach zwei Siegen ihre gute Ausgangssituation behaupten. Bonk: „Die beiden sind im Moment sehr gut in Form. Wir müssen unseren positiven Lauf nutzen und die Spitzenposition weiter ausbauen. Das ist allerdings nicht einfach, denn die Konkurrenz ist in dieser Saison extrem stark.“ Den Westfalen-BMW fahren diesmal Jürgen Meyer/Axel Burghardt/Michael Bonk. Deren Ziele sind deutlich bescheidener. Bonk: „Wir wollen ohne Probleme durchkommen und eine vernünftige Platzierung einfahren. Eine Topergebnis erscheint dabei eher unwahrscheinlich.“

Erstmals in dieser Saison geht der Hakro-Porsche 997 GT3 Cup an den Start. Hinter dem Steuer des Fahrzeugs, das in der Klasse H4 gemeldet ist, werden sich Jens Moetefindt/Volker Piepmeyer/Andreas Möntmann abwechseln. „Das Trio hat sich vorgenommen, beim ersten Rennen ins Ziel zu kommen. Die Platzierung wird sich dann ergeben.“

Wie gewohnt wird das vierte Bonk-Auto im Opel Astra OPC Cup antreten. Aktuell führt der Bonk-Astra die Wertung im Opel-Markenpokal an. Raphael Hundeborn/ /Roman Löhnert. wollen die Topposition natürlich verteidigen, allerdings fehlt diesmal der dritte Fahrer Marc Legel. Bonk: „Wir bemühen uns noch um einen adäquaten Ersatzfahrer, das wird sich allerdings erst kurzfristig entscheiden. Wir hoffen aber, dass wir den Spitzenplatz halten können.“