VLN5_Bonk_Vorschau

Bonk: Meister-Duo 2017 wieder vereint

„Für das 6-Stunden-Rennen konnten wir das Meister-Paar aus der vergangenen Saison noch einmal vereinigen. Alexander Mies wird gemeinsam mit Michael Schrey den BMW M235i Racing Cup fahren. Für uns ist das die perfekte Lösung. Die beiden harmonieren  und sind zudem auch noch gleich schnell“, freut sich Michael Bonk, Teamchef von Bonk motorsport, vor dem fünften VLN-Lauf. „Damit haben wir die besten Voraussetzungen, einen weiteren Sieg im BMW-Markenpokal herauszufahren und die Meisterschaftschancen von Schrey zu verbessern.“ Insgesamt vier Fahrzeuge bringt das Team aus Münster an den Start.

Neben dem BMW M235i Racing Cup von Schrey/Mies setzt  Bonk motorsport einen zweiten BMW M235i für Matthias Schrey, den Bruder von Michael Schrey, und Florian Naumann ein. Bonk: „Ich hoffe die beiden kommen diesmal unfallfrei durch und können ein gutes Resultat einfahren.“

Erstmals geht der neue Opel Astra TCR von Raphael Hundeborn/Marc Legel/Roman Löhnert/ Stephan Kuhs an den Start. Bonk: „Bei der Premiere sind die Erwartungen natürlich nicht allzu hoch. Es wäre schön, wenn das Quartett ins Ziel kommen würde. Eine gute Platzierung würde sich dann von selbst ergeben.“

Jürgen Nett/Achim Nett/Bradley Philpot fahren wie gewohnt den unter Bonk-Bewerbung startenden Peugeot 308 Racing Cup. Das Ziel des Trios lautet weiterhin, einen Podiumsplatz in der TCR-Klasse einzufahren, wenn möglich sogar zu gewinnen. Jürgen Nett: „Wenn das Auto problemlos läuft und die Fahrer keinen Fehler machen, sollte ein gutes Ergebnis möglich sein.“