Luftaufnahme-Adenauer-Forst

Brand auf dem Zeltplatz am Adenauer Forst

Bei einem schweren Unfall auf einem Zeltplatz am Rande des 24h-Rennens wurden am Donnerstagabend (26. Mai) mehrere Zuschauer verletzt. Auf dem Bedarfscampingplatz am Adenauer Forst war ein Campingzelt in Brand geraten. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, dennoch mussten insgesamt sechs Personen in Krankenhäuser gebracht werden, drei Besucher konnten ambulant in der vor Ort eingerichteten Sanitätsstelle behandelt werden.

Zwei Männer wurden mit dem Hubschrauber in Kliniken nach Köln und Koblenz geflogen. Der nach Köln transportierte Zuschauer wurde bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der andere Patient wird in Koblenz stationär behandelt. Von den vier in Adenau behandelten Patienten durften zwei das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Die beiden anderen sind leicht verletzt. Es bestand für keinen der Verletzten Lebensgefahr. Die Familien der Betroffenen wurden informiert.

Das Zelt brannte vollständig aus, ein Kleinlaster wurde geringfügig beschädigt. Als Unfallursache wurde von der Polizei der unsachgemäße Umgang mit Treibstoff und einem Stromerzeuger ermittelt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten waren Löschfahrzeuge der Feuerwehr Adenau und vom Nürburgring im Einsatz, insgesamt fünf Rettungswagen, zwei Notärzte und zwei Rettungshubschrauber sorgten für die umgehende Versorgung der Betroffenen.