VLN Langstreckenmeisterschaft Nuerburgring 2016, 48. ADAC Barbarossapreis (2016-09-24): Klaus Abbelen, Patrick Huisman, Norbert Siedler, Sabine Schmitz (Porsche 991 GT3 R). Foto: Jan Brucke/VLN

Frikadelli mit zweitem Porsche beim 24h-Rennen

Die Fans der Nordschleife dürfen sich freuen: Frikadelli Racing setzt 2017 gleich zwei Porsche 911 GT3 R ein. Das zusätzliche SP9-Auto geht beim zweiten VLN-Saisonlauf erstmals an den Start und wird ebenfalls das ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Traditionsrennstrecke bestreiten – jeweils mit Norbert Siedler und weiteren Profi-Fahrern am Steuer.

Am kommenden Samstag startet Frikadelli Racing zunächst mit einem GT3 R für Sabine Schmitz, Klaus Abbelen, Norbert Siedler und Andreas Ziegler. Der Testauftakt am vergangenen Donnerstag auf dem Nürburgring verlief für das Kultteam nach Plan.

„Unser Porsche funktionierte perfekt, wir hatten keinerlei Probleme“, bekräftigt Teamchef Klaus Abbelen. „Neben Sabine und mir kam auch Andreas Ziegler zum Einsatz, wir haben viele Runden abgespult und konnten das Auto an die aktuellen Reglementsänderungen anpassen, sowie Reifen testen. Jetzt freuen wir uns darauf, dass es am Samstag auf unserer Lieblingsstrecke endlich wieder rund geht.“