24 Stunden Nürburgring 2016 - Foto: Gruppe C

News und Stimmen 14:30 bis 15:30 Uhr

Das 44. ADAC Zurich 24h-Rennen entschied sich erst auf den letzten Metern. Das AMG-Team Black Falcon triumphierte mit dem Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 4 mit einem knappen Vorsprung von 5,697 Sekunden vor den Markenkollegen von HTP-Motorsport mit der Startnummer 29.

1 – Vanthoor / Mies / Müller / Kaffer (Audi R8 LMS)
13:57 Uhr Fahrerwechsel: Nico Müller rein, Christopher Mies raus.

2 – Leonard / Frijns / Sandström / Vervisch (Audi R8 LMS)
13:56 Uhr Fahrerwechsel: Stuart Leonard übernimmt von Robin Frijns.

4 – Schneider / Engel / Christodoulou / Metzger (Mercedes AMG GT3)
14:27 Uhr Der Black-Falcon-Mercedes-AMG GT3 übernimmt beim 30. Führungswechsel nach 125 Runden die P1.
14:37 Uhr Boxenstopp: Engel rein, Schneider raus.
14:43 Uhr Bernd Schneider: „Das war ein kurioses Rennen – eine Unterbrechung wegen Hagel habe ich noch nie erlebt. Auch sonst waren die Bedingungen sehr hart. Für uns wird es im Endspurt ganz eng. Durch einen ungeplanten Stopp in der Nacht sind wir in einen Rhythmus hineingekommen, der jetzt in der letzten Stunde ungünstig ist.“
15:31 Uhr In der Ravenol-Kurve zwängt sich Maro Engel vorbei.

5 – Stippler / Fjordbach / Mortara / Meyr-Melnhof (Audi R8 LMS)
13:44 Uhr Unfall im Bereich Hohe Acht.

9 – Haupt / Buurman / Engel / Müller (Mercedes AMG GT3)
14:13 Uhr Nach Boxenstopp mit Reifenwechsel und Nachtanken weiter.

16 – Busch / Busch / Mamerow / Rast (Audi R8 LMS)
15:05 Uhr Auch der Twin Busch-Audi kommt noch einmal an die Box.

23 – Sims / Eng / Martin / Werner (BMW M6 GT3)
14:29 Uhr Auch bei ROWE gibt es noch einen Routinestopp: Dirk Werner übernimmt das Steuer von Maxime Martin.
14:37 Uhr Maxime Martin: So weit, so gut. Schade, dass wir am Anfang die Probleme hatten, sonst hätten wir sicherlich mit den Mercedes mithalten oder sogar um den Sieg mitfahren können. Jetzt geht es darum den Platz nach Hause zu bringen.“

25 – Zoechling / Konrad / Farnbacher / Stolz (Lamborghini Huracan GT3)
13:54 Uhr Der Konrad Motorsport-Lamborghini steht zugedeckt im Teamzelt. Eine Reparatur war nach dem Unfall im Bereich Hatzenbach nicht mehr möglich.

29 – Vietoris / Seefried / Hohenadel / Van der Zande (Mercedes AMG GT3)
13:38 Uhr Die Nummer 29 sorgt nach 120 Runden für den 29. Führungswechsel.
14:06 Uhr Neue beste Rundenzeit in der 123. Runde: 8.19,788 Minuten
14:11 Uhr Planmäßiger Boxenstopp nach neun gefahrenen Runden.
15:17 Uhr Zitterpartie für die Führenden: Das Team ist nicht sicher, ob der Sprit bis ins Ziel reicht und rechnet, ob doch noch ein Boxenstopp eingelegt werden muss.
15:20 Uhr Der Mercedes muss tatsächlich an die Box kommen.
15:21 Uhr Nimmt das Rennen wieder auf.

33 – Ziegler / Saurenmann / Schmidt (Audi R8 LMS)
14:27 Uhr Peter Schmidt hat den Audi R8 LMS für den Schluss-Spurt von Ronnie Saurenmann übernommen.

35 – Krumm / Ordonez / Hoshino / Buncombe (Nissan GT-R GT3)
14:18 Uhr Boxenstopp: Alex Buncombe steigt aus, Lucas Ordonez ein. Laut Team ist die der letzte Stopp: Der Endspurt beginnt.

36 – Kataoka / Tsuchiya / Oshima / Iguchi (LEXUS RC F)
14:37 Uhr Wird rückwärts in die Box geschoben.

37 – Jöns / Kane / Holzer / Brück (Bentley Continental GT3)
15:03 Uhr Marco Holzer fährt den Schlussstint im weißen Bentley.

38 – Brück / Menzel / Smith / Hamprecht (Bentley Continental GT3)
15:03 Uhr Letzter Boxenstopp bei Bentley. Schlussfahrer ist Christopher Brück.

44 – Dumbreck / Henzler / Ragginger / Imperatori (Porsche 991 GT3R)
14:26 Uhr Beim letzten planmäßigen Boxenstopp steigt Martin Ragginger aus und Peter Dumbreck übernimmt für die letzte Stunde.

45 – Göschel / Heldmann / Scheibner / Weishar (BMW M3 E92)
14:27 Uhr Führt jetzt in der Klasse SP8.

52 – Kleen / Itoh / Völker / Baumann (Lexus ISF CCS-R)
13:56 Uhr Klaus Völker rein, Masashige Itoh raus.

53 – Wüest / Lampert / Amweg / Kündig (Lexus ISF CCS-R)
13:54 Uhr Fahrerwechsel: Thomas Lampert rein, Manuel Amweg raus.

56 – Shoffner / Hill / Klaasen / Huisman (Porsche 991 GT3 Cup)
14:16 Uhr Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit in der Boxengasse: Das Team erhält eine 45-Sekunden-Strafe, die nach dem Rennen zum Ergebnis addiert wird.

57 – Baunach / Kaufmann / Haezebrouck / Salewsky (Porsche 997 KR)
15:05 Uhr Eberhard Baunach übernimmt den Porsche von Wolfgang Kaufmann.

75 – Heyer / Asch / Ludwig / Keilwitz (Mercedes AMG GT3)
15:19 Uhr Der Zakspeed-Mercedes-AMG hat im Kampf um Platz sechs nur 10,281 Sekunden Vorsprung auf den Bentley (#38).

88 – Alzen / Arnold / Götz / Seyffarth (Mercedes AMG GT3)
13:31 Uhr 28. Führungswechsel nach 119 Runden, der Haribo-Mercedes war wieder vorne, ging aber direkt selbst zum nächsten Reifenwechsel und Nachtanken an die Box.
14:37 Uhr Fahrerwechsel: Alzen rein, Arnold raus.

103 – Kittelmann / Müller / Heinrich (Seat Leon Supercopa)
13:51 Uhr Überschreitung des Boxengassengeschwindigkeitslimit: Nach dem Rennen werden 30 Strafsekunden addiert.

107 – Prill / Willert / Ludmann / Schlichenmeier (Ford Focus ST)
15:18 Uhr Technischer Defekt im Bereich Schwedenkreuz.

113 – Hanisch / Eichhorn / Honkanen / Goercke (Audi A4 quattro)
13:58 Uhr Regulärer Stopp mit Tanken und Fahrerwechsel: Markku Honkanen rein, Michael Eichhorn raus.

119 – Overbeck / Overbeck / Overbeck / Reichle (Renault Clio 3 RS)
13:33 Uhr Überschreitung der Boxengassengeschwindigkeit: Nach dem Rennen werden 30 Strafsekunden addiert.

250 – Rothenberger / Mehling / Carvalhais / Mc Fadden (Opel Astra OPC Cup)
15:01 Uhr Beim letzten regulären Stopp übernimmt Norbert Mehling das Steuer.

251 – Brüggenkamp / Schröder / Wanger / Tribelhorn (Opel Astra OPC Cup)
13:50 Uhr Regulärer Stopp: Michael Brüggenkamp übernimmt von Robert Schröder.

252 – Hartl / Vögeli / Wulf / Kariste (Opel Astra OPC Cup)
13:39 Uhr Regulärer Stopp: Jens Wulf übernimmt von Roger Vögeli.
15:01 Uhr Für die letzte halbe Stunde übernimmt Marcel Hartl den Opel von Jens Wulf.

355 – Bohr / Schmickler / Humbert (Porsche Cayman 981 GT4 CS)
14:52 Uhr Frank Schmickler hat den Möhlner-Cayman für die letzten Runden von Daniel Bohr übernommen.

701 – Lauck / Mailleux / Bleekemolen / Laser (SCG SCG003C)
13:35 Uhr Heftiger Unfall im Bereich Metzgesfeld, Fahrer okay.