24 Stunden Nürburgring 2016 - Foto: Gruppe C

News und Stimmen 15:30 bis 20:30 Uhr

Die ersten Stunden des ADAC Zurich 24h-Rennens waren von Wetterkapriolen geprägt. Nach dem Start zum Eifelmarathon um 15:30 Uhr, wurde das Rennen nach nur 49 Minuten mit der Roten Flagge unterbrochen. Teile der 25,378 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Grand-Prix-Kurs und Nordschleife waren aufgrund von Starkregen mit Hagel unpassierbar geworden. Der Restart erfolgte um 19:20 Uhr bei strömendem Regen. Und die Rennleitung gab das Rennen aus Sicherheitsgründen erst nach insgesamt drei Einführungsrunden frei. Zum Ende der fünften Rennstunde – die Zeit lief während der Unterbrechung weiter – führte Markus Palttala im BMW M6 GT3 (#22) von Rowe Racing das Feld an. Der Vorsprung auf den Mercedes-AMG GT3 von HTP-Motorsport betrug nur 1,626 Sekunden. Die Positionen drei und vier hatten die beiden Mercedes-AMG GT3 (#8 und #88) von Haribo Racing inne.

2 – Leonard / Frijns / Sandström / Vervisch (Audi R8 LMS)
16:43 Uhr Hat es in die Box zurückgeschafft!

3 – Abbelen / Schmitz / Huisman / Siedler (Porsche 991 GT3 R)
16:10 Uhr Boxenstopp.
16:17 Uhr Reparaturstopp wegen Elektronik. Eine Runde verloren.
16:46 Uhr Klaus Abbelen: „Das Wetter kann man nun mal nicht beeinflussen. Unser Auto ist zum Glück heil geblieben. Wir waren wegen eines Problems an der Box – ein Strecker war nicht drin – und sind auf Regenreifen rausgefahren. Jetzt stecken wir allerdings wegen des Hagels auf der Strecke fest.“
19:17 Uhr Sabine Schmitz: „Auf Wetter-Apps verlasse ich mich am Nürburgring nicht. Im Zweifelsfall rufe ich meine Mama an.“

4 – Schneider / Engel / Christodoulou / Metzger (Mercedes AMG AMG GT3)
16:31 Uhr Bernd Schneider: „Das Wetter ist der Wahnsinn. Auch wenn es sich komisch anhört: Am besten bleibt man einfach stehen.“
17:49 Uhr Adam Christodoulou: „Der Start war gut, ich habe mit den Fahrer um mich herum besprochen, dass wir beim Start nicht zu aggressiv in die ersten Kurven gehen. Das hat gut geklappt, wir sind unbeschadet ins Rennen gestartet. Als der starke Regen eingesetzt hat, habe ich beim Streckenabschnitt Schwedenkreuz bis auf zirka 25 km/h herruntergebremst, als ich einen BMW in die Leitplanke rutschen sah. Selbst bei dieser Geschwindigkeit konnte ich mein Auto kaum auf der Strecke halten. Es hat sich angefühlt wie auf Eis.“

8 – Alzen / Arnold / Götz / Seyffarth (Mercedes AMG AMG GT3)
16:02 Uhr Hat eine Position an Hohenadel (#29) verloren und liegt nun auf Rang fünf.
16:31 Uhr Hat es zurück in die Box geschafft.
17:47 Uhr Uwe Alzen: „Was für eine große Rutschpartie. Das Rennen lief bis dahin super gut. Wir konnten den Speed gehen und die Position halten. Dann fing es schlagartig an zu regnen – in Kombination mit Hagel. Die Strecke war komplett weiß, vor mir der BMW ist dreimal in die Leitplanke geflogen bis er dann in Breitscheid aufgegeben hat. Der Rennabbruch war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Bei mir ist alles gut, wir haben keinen Kratzer am Auto.“

9 – Haupt / Buurman / Engel / Müller (Mercedes AMG AMG GT3)
17:46 Uhr Maro Engel: „Ich hatte einen sehr guten, sauberen Start und kam gut durch. Jörg Müller im BMW hinter mir hat Druck gemacht, aber ich konnte die Führung behalten. Ich habe im Regenchaos leicht die Leitplanke berührt. Wir können das in der Unterbrechung jetzt aber gut reparieren.“
20:16 Uhr Black Falcon- Teamchef Jean Paul Breslin: „Wir haben bei Maro ein bisschen Tempo rausgenommen. Wir wollen kein Risiko eingehen.“

12 – Klohs / Dieter Schmidtmann / Richter / Renauer (Porsche 911 GT3 R)
15:40 Uhr Schleicht mit Reifenschaden hinten links durch den Schwalbenschwanz.
15:46 Uhr Das Fahrzeug wird in die Box geschoben.
15:48 Uhr Fahrzeug mit Reifenschaden hinten links in der Box. Fahrer bleibt im Auto.
20:21 Uhr Technischer Defekt an der Hohen Acht.

13 – Dittmann / Albrecht / Schall / Lachmayer (Chrysler (Dodge) Viper)
20:22 Uhr Steht nach dem Technischen Defekt nun im Bereich Hohe Acht.
16 – Busch / Busch / Mamerow / Rast (Audi R8 LMS)
16:51 Uhr Dennis Busch: „Ich hatte Glück und nur starken Regen, keinen Hagel. Ich bin dann über die Kurzanbindung direkt zurück in die Box gefahren, weil mir das Team über Funk gesagt hat, dass es draußen Chaos gibt.“

18 – Farfus / Krohn / Müller / Wittmann (BMW M6 GT3)
15:38 Uhr Jörg Müller kann sich im Windschatten vom führenden Maro Engel halten. Die beiden konnten sich schon etwas vom Feld absetzen. Die beiden Haribo-Mercedes sind dahinter im Paarflug unterwegs.
16:49 Uhr Jörg Müller: „Ich habe ja auf der Nordschleife schon eine Menge erlebt, aber Hagel ist auch für mich eine Premiere. Ich habe im Mai noch nie eine von Eis bedeckte Fahrbahn hier gesehen. Das ist unglaublich. Das Unwetter kam so schnell. Ich war bei meinem Ausrutscher mit 60 km/h unterwegs und habe die Bremse nur leicht berührt. Schon ist das Auto aufgeschwommen. Ich bin sehr glücklich mit der Entscheidung, das Rennen abzubrechen.“
20:05 Uhr Einfahrt Nordschleife kurz neben der Strecke, behält die Führung.
20:25 Uhr Läuft die Box an.
20:27 Uhr Tank- und Reifenstopp. Jörg Müller bleibt im Fahrzeug. Das Team nimmt Modifikationen im Bereich Fahrwerk vor.

23 – Sims / Eng / Martin / Werner (BMW M6 GT3)
17:39 Uhr Dirk Werner: „Ich habe im Adenauer Forst gestanden. Fuchsröhre berghoch ging noch, aber im Adenauer Forst haben alle so stark gebremst, dass es einen Stau gab. Im Anschluss konnte man nicht mehr anfahren. Ich habe es eine Minute lang probiert, aber die Räder haben nur durchgedreht. Ich habe dann den Motor ausgestellt und gewartet bis alles vorbei war.“
19:04 Uhr Bleibt auf der Strecke stehen, nimmt aktuell nicht die Einführungsrunde auf.
19:18 Uhr Philipp Eng hatte beim Restart ein Problem mit der Elektrik. Der Motor sprang nicht an, läuft aber inzwischen wieder. Das Auto war zunächst an die Seite der Fahrbahn geschoben worden.

29 – Vietoris / Seefried / Hohenadel / Van der Zande (Mercedes AMG AMG GT3)
15:40 Uhr Einer der Gewinner der ersten Runde ist Christian Hohenadel: Vom neunten Startplatz aus nun Fünfter.
20:27 Uhr Fährt mit 10.00,078 Minuten derzeit die schnellste Rundenzeit.

30 – Baumann / Mücke / Buhk / Jäger (Mercedes AMG AMG GT3)
16:15 Uhr Boxenstopp.
16:19 Uhr Hat Regenreifen bekommen.
16:19 Uhr Einschlag Schwedenkreuz.

33 – Ziegler / Saurenmann / Schmidt (Audi R8 LMS)
20:08 Uhr Zeit: 20:07:28 Team: Car Collection Motorsport Jetzt am Steuer: „G. Tonic“
20:31 Uhr Abflug in der Aremberg-Kurve ohne Einschlag.

37 – Jöns / Kane / Holzer / Brück (Bentley Continental GT3)
17:52 Uhr Christer Jöns: „Ich bin angehalten, wieder ein bisschen gefahren, angehalten. Irgendwann ging dann nichts mehr. Jetzt bin ich froh, den Bentley in einem Stück in die Box gebracht zu haben.“

38 – Brück / Menzel / Smith / Hamprecht (Bentley Continental GT3)
17:49 Uhr Christian Menzel: „Ich habe schon viel erlebt auf der Nordschleife, aber das war wirklich total verrückt. Als nichts mehr ging, habe ich den Motor abgestellt, bin ausgestiegen und habe mit Eisbällen geworfen. Ich bewundere die Fans, die stehen knöcheltief im Schlamm und machen Party ohne Ende. Hut ab.“

44 – Dumbreck / Henzler / Ragginger / Imperatori (Porsche 991 GT3R)
15:59 Uhr Boxenstopp – nachgetankt und neue Reifen.
16:00 Uhr Unplanmäßiger Boxenstopp, wegen Reifendruckverlust vorne rechts – nachgetankt und neue Reifen.

46 – Ahles / Möller / Moran / Adams (BMW E82)
15:48 Uhr Routinestopp an der Box.

54 – Kodidek / Perlini (Porsche 911 GT3 CUP)
15:50 Uhr Dreher in der Mercedes-Arena.
15:52 Uhr Erneuter Dreher in der Ravenol Kurve.

69 – Chrzanowski / Jodexnis / Schelp / Scharmach (Porsche 997 GT 3)
20:17 Uhr Boxenstopp zum Nachtanken ohne Fahrerwechsel.

76 – Weber / Bermes / Preacher / Hennerici (Aston Martin Vantage V8)
16:13 Uhr Wechsel auf Regenreifen.
19:47 Uhr Steht mit Elektronikproblemen in der Box.

83 – Ackermann / Welschar / Wiskirchen / Walter (Porsche GT3 Cup)
16:15 Uhr Boxenstopp.

84 – Kroll / Kroll / Kroll / Eggimann (BMW M3 GTR)
20:20 Uhr ist in langsamer Fahrt unterwegs
20:24 Uhr Kommt mit demolierter Frontschürze an die Box.

88 – Alzen / Arnold / Götz / Seyffarth (Mercedes AMG AMG GT3)
17:48 Uhr Maximilian Götz: „Der Start war ganz gut. Wir waren auf drei und vier. Dann ging der Verkehr los und Uwe hat einen Platz verloren, ich bin auf drei geblieben. Und in der sechsten, siebten Runde kam dann der Monsun. In der Runde davor war es schon etwas feucht an der Stelle und ich wusste, dass es eine Runde später dort richtig regnen wird. Dann kam ich über den Flugplatz und hörte den Funkspruch vom Team, der mich rechtzeitig darauf hingewiesen hat, dass Wasser auf der Strecke steht. Ich bin voll in die Bremse und dann war nur noch Rollen angesagt. Trotzdem sind einige abgeflogen. Es war Glück, dass wir beide Fahrzeuge wieder heil in der Box haben und alles für den Re-Start vorbereiten können.“
20:29 Uhr Einschlag in der Fuchsröhre.
20:31 Uhr Nachtrag: Wird mit Aufhängungsschaden vorne rechts weggeschleppt.

96 – Löhnert / Wasel / Schmitz / Jäger (Audi TT RS)
20:10 Uhr Technischer Defekt auf dem Grand-Prix-Kurs.

99 – Walkenhorst / Posavac / Schmid / van Lagen (BMW Z4 GT3)
19:03 Uhr Beim Walkenhorst-Z4 ist beim Einschlag im Schwedenkreuz auf der rechten Seite sowohl vorne, als auch hinten die Aufhängung gebrochen. Nach der Reparatur wird Daniela Schmid das Rennen aufnehmen.
19:10 Uhr Noch wird am Heck des Z4 gearbeitet, es gibt einen Schaden an der Fahrwerkgeometrie. Das Team hofft aber, bald ins Rennen nachstarten zu können.
19:12 Uhr Jaap van Lagen: „Ich bin am Schwedenkreuz gegen die Leitplanke geprallt. Das Auto ist reparabel, ich weiß aber nicht, wie lange es dauern wird.“
100 – Edwards / Klingmann / Luhr / Tomczyk (BMW M6 GT3)
15:33 Uhr Drückt sich bei der Anfahrt auf die Nordschleife an dem RJN Nissan mit der #35 vorbei.
17:32 Uhr Martin Tomczyk beim Unwetter im Boxenfunk: „I have wheelspin, I don’t get up the hill!“ („Die Räder drehen durch, ich komme den Berg nicht mehr hoch!“)
17:45 Uhr Martin Tomczyk beim Unwetter im Boxenfunk: „I have wheelspin, I don´t get up the hill!“ („Die R´e4der drehen durch, ich komme den Berg nicht mehr hoch!“)
17:49 Uhr Martin Tomczyk: „Das ist die Nordschleife. Wir wussten, dass so etwas passiert. Dass aber so früh im Rennen Eis vom Himmel fällt, das war schon überraschend. Ich hatte durchdrehende Räder und kam einfach nicht die Fuchsröhre hoch. Unglaublich. Das Auto ist soweit in Ordnung.“

102 – Köppen / Penttinen / Bohrer / Beulen (Hyundai i30 2,0T)
15:56 Uhr War zu Routinestopp an der Box.

104 – Goroyan / Andree / Leisen (Audi TT RS2)
16:13 Uhr Wechsel auf Regenreifen.
16:25 Uhr Überschreitung der Boxengassengeschwindigkeit: 30 Sekunden Stop-and-Go-Strafe.

107 – Prill / Willert / Ludmann / Schlichenmeier (Ford Focus ST)
15:58 Uhr Boxenstopp, Luftdruck wird geprüft, getankt, Daten ausgelesen.

115 – Gatterer / Sandberg (BMW E34)
20:15 Uhr Rutscht in der Dunlop-Kehre durchs Kiesbett.

120 – Lamadrid Jr. / Lamadrid Sr. / Girardo / Abril (Renault Clio RS Cup)
20:29 Uhr Fährt im Schwedenkreuz durch die Wiese, bliebt schließlich stehen.
122 – Beckmann / Strycek / Hass / Schulten (Opel Manta)
19:07 Uhr Wurde aus der Startaufstellung genommen, Kupplung trennt nicht mehr. Beim Manta wird jetzt die Kupplung gewechselt, Dauer vermutlich eine Stunde.

127 – Epp / Uelwer / Kühn / Holthaus (Renault Clio RS Cup Avia Racing)
20:24 Uhr An der Box wird die Scheibe gereinigt.

130 – Jung / Müller / Boidron / Kunert (Opel Calibra)
20:17 Uhr Einschlag im Bereich Schwedenkreuz, kann aber weiterfahren.

132 – Zensen / Bretschneider / Fürsch / Beck (BMW Mini)
15:49 Uhr in der Box wird im Motorraum gearbeitet.
15:49 Uhr Ist wieder zurück auf die Strecke gefahren.

135 – Katsumata / Kageyama / Oshima (LEXUS IS F CCS-R)
19:40 Uhr Steht noch in der Box.

145 – Visir / Cersosimo / Chawan / Vazquez (Porsche 911)
15:45 Uhr mit Reifenschaden vorne links unterwegs.
15:51 Uhr Kommt mit Reifenschaden vorne links an die Box.
15:54 Uhr Schaden ist größer: Bremssattel wurde entfernt, neuer Radträger ist nötig.

146 – Salerno / Tricarichi / Salerno / Falcon (Porsche Cayman S)
16:34 Uhr Überschreitung der Boxengassengeschwindigkeit: 30 Sekunden Stop-and-Go-Strafe.

149 – Moller Madsen / Frijns / Mortara (Porsche Cayman)
16:19 Uhr Steht im Bereich Fuchsröhre mit technischem Defekt.

177 – Strycek / Strycek / Strycek (Opel Astra J OPC)
20:08 Uhr Der Astra kommt unplanmäßig an die Boxen.
20:11 Uhr Wird in der Boxengasse mit offener Haube in die Garage geschoben. Es wird fieberhaft im Motorraum gearbeitet.
20:20 Uhr Ist wieder auf der Strecke. Das Team hat die Bremse repariert – das Bremspedal war durchgefallen.

201 – Niederberger / Wohlfarth / Guelden / Gene (Seat Leon TCR)
17:32 Uhr Nachtrag zum TCR-Seat: Andreas Gülden saß am Steuer beim Abflug im Bereich Aremberg. Das Team hat die Ersatzteile schon bereit liegen und wartet auf das Auto. Man rechnet mit rund einer bis eineinhalb Stunden Reparaturpause.
19:34 Uhr Der TCR Seat wird das Rennen aus der Boxengasse in Angriff nehmen.

250 – Rothenberger / Mehling / Carvalhais / Mc Fadden (Opel Astra OPC Cup)
20:30 Uhr Boxenstopp mit Fahrerwechsel. Jetzt am Steuer: Matthew Mc Fadden

254 – Rabensteiner / Stein / Hanser / Hewer (Opel Astra OPC Cup)
19:53 Uhr Routinestopp mit Fahrerwechsel – Stein raus – Hanser rein

304 – Burghardt / Bonk / Moetefindt / Möntmann (BMW M235i Racing)
20:21 Uhr Dreht sich in der Senke Tiergarten, kann aber einen Einschlag vermeiden.
20:29 Uhr Zur Reparatur in der Box nach Unfall auf Döttinger Höhe. Schaden vorne links.

309 – Volz / Duve / Hundeborn / Oliver (BMW M235i Racing)
20:22 Uhr Ausritt in den Kies auf dem Grand-Prix-Kurs.

317 – Pier / Müller / Schauland / Ott (BMW M235i Racing)
20:28 Uhr Einschlag in der Fuchsröhre.

911 – Tandy / Estre / Bamber / Pilet (Porsche 911 GT3 R)
15:48 Uhr Einschlag im Bereich Hohe Acht . Fahrer ist okay.
15:53 Uhr Nick Tandy berichtet: Das Heck ist beschädigt. Der Motor ließ sich wieder starten.
16:02 Uhr Team hat auch noch keine genauen Infos über den Grund des Unfalls. Offenbar Schaden am Heck. Nick Tandy ist in Ordnung, aber nicht mehr im Auto. Deshalb wartet das Team auf seine Rückkehr in die Box, um Näheres zu erfahren.
17:40 Uhr Ist auf dem Abschleppwagen auf dem Weg zurück ins Fahrerlager!
19:05 Uhr Auto ist nach dem Crash nicht reparabel.
20:19 Uhr Ende einer Dienstfahrt: Das Team hat das Fahrzeug nun auch offiziell abgemeldet.

999 – Bouveng / Blomqvist / Krognes / Di Martino (BMW M6 GT3)
15:40 Uhr Kommt in die Box
15:44 Uhr Grund für den Boxenstopp: Die Motorabdeckung war lose. Teammanger Niklas Königbauer: „Wir wissen nicht, ob es sich um einen Kontakt gehandelt hat oder nicht. Wir wollten jetzt alles checken. Hoffentlich laufen nun die restlichen 23:50 Stunden problemlos.“
18:35 Uhr Christian Krognes: „Sogar für Nordschleifen-Verhältnisse war das heute extrem. Es war super, dass mir das Team schon vor dem Unwetter Regenreifen gegeben hatte, als ich in die Box kam. Trotzdem haben uns die Streckenposten angehalten, weil die Fahrbahn blockiert war.“