24h_PROsport_Vorschau

PROsport mit vier Porsche Cayman am Start

„Wir treten beim diesjährigen 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit vier Porsche Cayman in drei verschiedenen Klassen an. Wir haben starke Fahrerpaarungen und wenn die Technik mitspielt, kämpfen wir um den Sieg in verschiedenen Klassen mit“, stellt Teamchef Chris Esser von PROsport Performance vor der 45. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring fest. „Wir sind gut vorbereitet und hoffen auf ein gutes Abschneiden.“

In der Klasse V5 fahren Dominik Schöning, Marek Böckmann und Routinier Jürgen Nett einen PROsport-Cayman. Möglichweise kommt noch ein vierter Pilot hinzu. In der Klasse SP6 treten zwei Cayman PRO4 an. Das erste Auto fahren die US-Amerikaner Charles Putman, Charles Espenlaub, Joe Foster und Andy Pilgrim. Im zweiten PROsport-Cayman sitzen Philipp Hamprecht, Anders Carlsson, Jonas Carlsson und Michael Hess. „Wenn alles passt, können wir in den beiden Klassen in der Spitzengruppe mitfahren“, so Esser.

Das vierte Fahrzeug startet in der Klasse SPX. Noch einmal Esser: „Dieser Cayman ist mit einem Up-Grade-Kit für 2018 ausgerüstet. Der Einsatz ist für uns ein Test im Hinblick auf die kommende Saison. Chancen auf einen Klassensieg haben wir nicht, da hier mehrere stärkere Autos genannt sind.“ Den Cayman PRO4 fahren Jörg Viebahn, Alessio Picariello und Andreas Patzelt.