HTP_Rennen_01

Testrennen für AMG-Team HTP Motorsport

[Teaminfo] Für das AMG-Team HTP Motorsport ging die VLN an diesem Wochenende in die zweite Runde. In der konkurrenzstarken SP9-Klasse startete das Team mit zwei Mercedes-AMG GT3. In dem vierstündigen Rennen konnten erneut wichtige Informationen zur Vorbereitung auf das ADAC Zurich 24h-Rennen gesammelt werden.

Beide Rennautos qualifizierten sich in der Top-20 Startaufstellung. Der #16 Mercedes-AMG GT3 mit den Fahrern Marco Seefried, Christian Vietoris, Christian Hohenadel und Maximilian Buhk zeitete die achtschnellste Runde, während das Schwesterauto mit der #26 und den Fahrern Dominik Baumann, Thomas Jäger, Maximilian Buhk sowie Stefan Mücke sich auf Platz 20 qualifizierte.

Das Rennen bot die besten Voraussetzungen für unterschiedliche Tests dank wechselnder Streckenbedingungen. Hohenadel erwischte einen tollen Start und lag bereits nach wenigen Kurven auf dem dritten Rang. Nach der ersten Runde war die Strecke bereit für Slicks und das Team brachte die #16 in die Box für den Reifenwechsel. Nach gut einer Stunde setzte erneut Regen ein und Hohenadel blieb nach dem Wechsel auf Regenreifen im Auto und fuhr einen Doppelstint.

Pech hatte der #26 Mercedes-AMG GT3: Im Bereich Aremberg lagen nach einem Unfall Teile auf der Strecke, die einen Reifenschaden verursachten. Das Team wechselte den Reifen vor Ort und Dominik Baumann konnte das Auto zurück an die Box fahren. Durch den langen Stopp wurde der Abstand auf die Spitze größer, jedoch nutze man die restlichen Runden als Testkilometer.