wtcc-starterfeld-20-fahrer-wm

WTCC-Starterfeld bekanntgegeben: 20 Fahrer fighten um die WM

Das Projekt Titelverteidigung wird für Tourenwagen-Weltmeister José María López nicht einfach: Die WTCC geht mit einem unverändert großen Starterfeld von 20 Fahrzeugen in die neue Saison, in dem aber einige hochkarätige neue Konkurrenten zu finden sind. Allen voran sind es die Polestar Volvos, die den Kreis der eingeschriebenen Hersteller (Citroën, Honda und Lada) um eine weitere Marke erweitern. Privat eingesetzte Chevrolet bereichern das Geschehen zusätzlich. Neben López sind drei weitere WTCC-Titelgewinner im Fahrerfeld vertreten, so etwa sein Teamkollegen Yvan Muller, der gerne seinen fünften Titel einfahren würde. Honda hat seine Beteiligung ausgebaut und schickt mit Rob Huff den WM-Sieger von 2012 ins Rennen. Ihm zur Seite steht der zweifache Gewinner der Privatfahrerwertung (Yokohama Drivers’ Trophy) Norbert Michelisz sowie der ehemalige Formel-1-Pilot Tiago Monteiro. Bei Lada greift mit Gabriele Tarquini der WTCC-Champion von 2009 ins Volant. Er wird flankiert von Hugo Valente und Nicky Catsburg. Die beiden von Werkstuner Polestar eingesetzten Volvo fahren Thed Björk und Fredrik Ekblom. Auch die deutschen Fans dürfen sich freuen, denn mit René Münnich geht im privaten Chevrolet seines All-inkl.com-Teams an den Start. Für den 39-Jährigen ist es nach einjähriger WTCC-Abstinenz die Rückkehr auf gewohntes Terrain. Bei den Testfahrten im italienischen Vallelunga zeigten sich die Weltmeister allerdings in bester Frühform und legten die Messlatte hoch: Der amtierende Champion López und sein marokkanischer Markenkollege Mehdi Bennani fuhren die Bestzeiten bei den offiziellen gemeinsam Testfahrten.

WTCC 2016: Vorläufige Nennungsliste

2 – Gabriele Tarquini (ITA) / LADA Rosneft – LADA Vesta
3 – Tom Chilton (GBR) / Sébastien Loeb Racing – Citroën C-Elysée WTCC
5 – Norbert Michelisz (HUN) / Honda JAS – Honda Civic WTCC
7 – Hugo Valente (FRA) / LADA Rosneft – LADA Vesta
9 – Tom Coronel (NLD) / ROAL Motorsport – Chevrolet RML Cruze TC1
10 – Nicky Catsburg (NLD) / LADA Rosneft – LADA Vesta
11 – Grégoire Demoustier (FRA) / S. Loeb Racing – Citroën C-Elysée WTCC
12 – Rob Huff (GBR) / Castrol Honda – Honda Civic WTCC
18 – Tiago Monteiro (POR) / Castrol Honda – Honda Civic WTCC
25 – Mehdi Bennani (MAR) / S. Loeb Racing – Citroën C-Elysée WTCC
27 – John Filippi (FRA) / Campos – Chevrolet RML Cruze TC1
37 – José María López (ARG) / Citroën Total – Citroën C-Elysée WTCC
61 – Fredrik Ekblom (SWE) / Polestar Cyan – Volvo S60 Polestar TC1
62 – Thed Björk (SWE) / Polestar Cyan – Volvo S60 Polestar TC1
68 – Yvan Muller (FRA) / Citroën Total – Citroën C-Elysée WTCC
77 – René Münnich (GER) / ALL-INKL.COM – Chevrolet RML Cruze TC1
89 – John Bryant-Meisner (SWE) / NIKA – Honda Civic WTCC
– „XXX” –  – Campos – Chevrolet RML Cruze TC1
– „XXX” –  – Zengö – Honda Civic WTCC
– „XXX” –  – Zengö – Honda Civic WTCC

Vorläufig. Stand: 2. März 2016?